ARNOLD SESTERHEIM PREIS

Der Landesverband Baden-Württemberg im Bund Deutscher Zupfmusiker (BDZ) hat in Erinnerung an seinen langjährigen Landesmusikleiter Arnold Sesterheim (1949 – 2018) nach dessen plötzlichem Tod den „Arnold Sesterheim-Preis“ ins Leben gerufen. Mit dieser Auszeichnung, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, werden besondere Leistungen beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewürdigt. Er dient zugleich der Förderung von Solist*innen oder Ensembles, die bevorzugt einem Mitgliedsorchester des BDZ angehören (auch Jugendzupforchester BW oder Jugend- gitarrenorchester BW).

Arnold Sesterheim verstarb nach kurzer schwerer Krankheit im Sommer 2018 und hinterließ in allen Musikbereichen des Landes eine riesige Lücke. Er wirkte sowohl als Musikpädagoge und Musik-schulleiter als auch als Dirigent und Gitarrist. Mandate hatte er im Landesmusikrat, im Bund Deutscher Zupfmusiker Landesverband Baden-Württemberg und darüber hinaus im Laufe der Jahre in vielen weiteren Gremien. Er war immer ein großer Förderer und Mentor der musizierenden Jugend. Viele Aktive aus den Reihen unseres Verbandes verdanken ihm ihre Laufbahn als Berufs- musiker*innen, die er als Lehrer, Mentor und später als Kollege maßgeblich beeinflusst hat. Ein großer Teil der aktiven Musiker*innen im Landesverband Baden-Württemberg wurden von Arnold Sesterheim begleitet und inspiriert und pflegen seit vielen Jahren ihr Hobby als Amateurmusiker*innen.

Er konnte begeistern, überzeugen und motivieren – und das mit der für ihn typischen Hilfsbereitschaft und Uneigennützigkeit. Musik war nicht nur sein Beruf, sondern seine Berufung und „Herzens-Angelegenheit“. Dieses Anliegen soll durch den Arnold Sesterheim-Preis in der Zukunft fortgeführt werden.

DIE BISHERIGEN PREISTRÄGER SIND:

2019:
das Zupfquintett des Mandolinen- und Gitarrenorchesters Ötigheim Mafalda Kühn, Inga Burkart, Chase Tolbert, Yannik Jungmann und Leonie Jungmann (1. Preis auf Landesebene und 3. Preis auf Bundesebene)

2021:
Carlotta Herzog und Flavius Wagner (beide Gitarre und jeweils 1. Preis auf Landes- und Bundesebene)

2022:
Gitarrenquartett von Claudia Schwanhäußer (Musikschule Stuttgart): Nicolas Thurso, Ana Trifkovic, Louis Lachmann und Emil Valentin Bongardt